Schwelm geht auf die Überholspur / Rund 13.550 Haushalte werden schnelle Anschlüsse nutzen können / Geschwindigkeiten von maximal 100 MBit/s möglich

Es ist soweit: Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse in Schwelm werden schrittweise bereitgestellt. Davon werden rund 13.550 Haushalte profitieren. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud ist bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

„Wir freuen uns, dass es nun so weit ist: Schwelm hat eine Auffahrt zur Datenautobahn. Mehr noch: Schwelm gehört jetzt zu den schnellsten Internet-Städten in Deutschland“, sagt Bürgermeisterin Gabriele Grollmann. „Unsere Stadt wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit.“

„Das Warten hat sich gelohnt. Die schnellen Internetanschlüsse werden nach und nach bis Mitte Oktober buchbar sein“, sagt Thomas Vohl, Regio Manager der Telekom Deutschland. „Hohes Tempo im Internet ist ein Standortvorteil – für die gesamte Stadt, aber auch für jede einzelne Immobilie.“

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen.

Um die Kupferleitung schnell zu machen, kommt Vectoring zum Einsatz. Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.

„Der Anschluss kommt allerdings nicht von allein ins Haus. Auch werden bestehende Anschlüsse nicht automatisch umgestellt“, so Thomas Vohl. „Kunden müssen hier selbst aktiv werden und auf uns zukommen, z. B. im Telekom Shop auf der Hauptstraße 46 in Schwelm. Darüber hinaus werden geschulte und autorisierte Vertriebsmitarbeiter interessierte Kunden direkt zu Hause beraten“.

Weitere Informationen

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren:

www.telekom.de/schneller

  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)

  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)

  • Kleine und Mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Und natürlich beraten die Mitarbeiter im Telekom Shop: Telekom Shop Schwelm, Hauptstraße 46, 58332 Schwelm.

Schwelm, den 20. September 2017

"Schwelm hat jetzt eine Auffahrt zur Datenautobahn“, freut sich Bürgermeisterin Gabriele Grollmann, hier mit Thomas Vohl, Regio Manager der Telekom, und Hans-Jürgen Dünninghaus, der sich in der Stadtverwaltung mit dem Thema „Breitband“ befasst, vor einer der Mini-Vermittlungsstellen. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph