Strampeln für die Weihnachtsbeleuchtung - Aktion geht in die Verlängerung

Strampeln, Rudern, Laufen - die Bürgerinnen und Bürgern schwitzen auch in diesem Jahr für ein höheres Ziel: Die Weihnachtsbeleuchtung in der Schwelmer Innenstadt. Jeder Kilometer macht’s und wird von der AVU mit 30 Cent honoriert, die ohne Umwege der Weihnachtsbeleuchtung zugutekommen.
 
Da auch in diesem Herbst der Ehrgeiz der Teilnehmer/innen überwältigend ist, geht die Aktion im Fitness-Studio Schwelm in die Verlängerung. Noch bis zum 8. Dezember 2019 kann in der Berliner Straße 43a für den Erhalt des Lichterglanzes der Innenstadt alles gegeben werden!
 
Das Stadtmarketing Schwelm hofft, dass der spektakuläre Rekord von 16.469 km (bei 275 Teilnehmern) vom Vorjahr noch getoppt wird. Am Sonntag, dem 15. Dezember 2019, um 14.00 Uhr werden die Leistungen der besten Einzelkämpfer/innen und Gruppen dann öffentlich auf dem Weihnachtsmarkt mit spannenden Preisen belohnt.
 
„Helfen Sie mit“, so das Team des Stadtmarketings, „Schwelm in der Weihnachtszeit mit Lichterglanz zu verzaubern! Teilnehmende Einzelpersonen und Gruppen sind herzlich willkommen. Wenn Sie als Gruppe teilnehmen möchten, bittet das Fitness-Studio Schwelm um eine vorherige telefonische Anmeldung unter 02336 / 18161. Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich“.
 
Auch ohne sportliche Aktivität besteht die Möglichkeit zu spenden. Gerne nimmt der Verein Pro Schwelm e.V. Spenden in beliebiger Höhe entgegen (DE19 4545 1555 0000 0397 01 Stadtsparkasse Schwelm). Jeder Betrag hilft, die vorhandene Beleuchtung instand zu halten, neue Beleuchtungseinheiten anzuschaffen und Schwelm so in der Adventszeit in weihnachtliches Licht zu tauchen.

Informationen gibt es beim Stadtmarketing Schwelm unter Tel. 02336 / 860370 oder per Mail info(at)stadtmarketing-schwelm.de.

Schwelm, den 29. November 2019

Das "Strampeln für die Weihnachtsbeleuchtung 2019" wird bis zum 8. Dezember verlängert. Hier eine Aufnahme von der Eröffnung der Aktion mit Claudia Lipka, Geschäftsführerin des Stadtmarketings Schwelm, Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock, AVU-Vorstand Uwe Träris und engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal