Technische Betriebe Schwelm: Kanal Akazienstraße wird in geschlossener Bauweise saniert

Die Technischen Betriebe Schwelm informieren darüber, dass am 13. Mai die Sanierung des öffentlichen Kanalnetzes in der Akazienstraße beginnt. Die Arbeiten erfolgen zuerst punktuell im offenen Tiefbau, dann hauptsächlich im geschlossenen Verfahren mittels Schlauchrelining auf einer Kanallänge von insgesamt 490 m. Die Maßnahme soll planmäßig in der 29. Kalenderwoche (die Woche vom 15. bis 19. Juli) abgeschlossen werden.

Beim Schlauchrelining werden kunstharzgetränkte Glasgewebeschläuche in die schadhaften Kanäle eingezogen und mit Überdruck aufgestellt, so dass nach Aushärtung des Harzes ein neues Kanalrohr im vorhandenen schadhaften Kanal entsteht. Im Normalfall sind daher auch keine Straßenaufbrüche für Baugruben erforderlich.

Für die Aufstellung der Sanierungsfahrzeuge wird es erforderlich werden, jeweils im Kanalschachtbereich die Akazienstraße halbseitig auf einer Länge von ca. 20 bis 30 m zu sperren. In diesen Bereichen wird auch ein Halte- bzw. Parkverbot eingerichtet werden. Der Anlieger- und Lieferverkehr und die Rettungsdienste können die Baustelle jederzeit passieren.

Über Veränderungen der Verkehrsführung im Bereich der Baustelle informieren die TBS rechtzeitig über die Tagespresse.

Bei Baumaßnahmen in dieser Größenordnung lassen sich Schmutz, Lärm und auch Behinderungen des Straßen- und Fußgängerverkehrs leider nicht vermeiden.

Jonas Hildebrandt von der Abteilung Stadtentwässerung der Technischen Betriebe Schwelm (Tel. 02336 / 8047-41) rät den Bürger/innen: „Bitte sprechen Sie uns im Bedarfsfall an! Die Firma Rohrsanierung Jensen GmbH & Co. KG und die Technischen Betriebe Schwelm stehen Ihnen gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung“.

Schwelm, den 25. April 2019

Serviceportal