„Toll, was Sie da machen!“ / Schwelms „City-Team“ steigert Attraktivität der Innenstadt und heimst viel Bürgerlob ein

„Es ist toll, was Sie da machen!“ Diesen Satz hören Andreas Isenberg und Alexander Block beinahe jeden Tag von Bürgerinnen und Bürgern, die sich darüber freuen, dass die beiden Männer, die seit einigen Wochen Schwelms „City-Team“ bilden, mit ihrer Arbeit die Innenstadt sichtlich verschönern. 

Im Februar dieses Jahres beschloss der Schwelmer Stadtrat die Bildung eines City-Teams, SPD, CDU, FDP, Die Bürger, Bündnis 90/Die Grünen und SWG/BfS hatten diesen Vorschlag gemeinsam eingebracht. Ihre Begründung: „Auch vor dem Hintergrund bevorstehender Baumaßnahmen in der Innenstadt und damit einhergehender zusätzlicher Belastungen während der Bauphase sind insbesondere Anstrengungen erforderlich, um für die Schwelmer Bürgerinnen und Bürger, die Besucher und den Einzelhandel die Attraktivität der Stadt zu sichern sowie im Hinblick auf Sauberkeit und Stadtbildpflege zu erhöhen.“

Das City-Team, das als eigenständige Kolonne der Technischen Betriebe Schwelm (TBS) arbeitet, entfernt Unrat und Unkraut aus städtischen Beeten und von städtischen Flächen, die von der TBS-Reinigungsmaschine nicht erreicht werden können. Außerdem legt das Team an zentralen Stellen neue Pflanzbeete an, die schon zu wahren Hinguckern geworden sind. Im Einsatz ist das City-Team u.a. in der Fußgängerzone, der Altstadt, auf dem Märkischer Platz, dem Neumarkt, dem Bahnhofsumfeld und an vielen anderen Stellen.  

„Es war gut“, so TBS-Vorstand Markus Flocke, „dass die Politik uns beauftragt hat, ein Konzept zu entwickeln, um das City-Team an den Start zu bringen. Denn wir können seit Jahren in diesem Bereich aufgrund der Rahmenbedingungen nicht zur Gänze tun, was angebracht wäre“.

Flocke und auch Schwelms Beigeordneter Ralf Schweinsberg freuen sich darüber, dass Bürgerinnen und Bürger das Wirken von Andreas Isenberg und Alexander Block aufmerksam wahrnehmen und nicht mit Lob sparen. Ralf Schweinsberg: „Wir bekommen Anrufe im Rathaus, in denen Bürger/innen uns auf weitere ,Einsatzstellen‘ aufmerksam machen. Aber erstens besteht das City-Team nur aus zwei und nicht aus 200 Personen. Und zweitens gilt natürlich, dass das Team nicht die Reinigungsaufgaben ersetzt, die den TBS und den Anliegern obliegen. Es ist zusätzlich aktiv und setzt damit einen besonders augenfälligen Akzent“.

Vielleicht stellt ja für manchen Bürger das Wirken des City-Teams einen Anreiz dar, selber noch einmal Hand anzulegen, um hier und da vor der eigenen Türe ein wenig zur Verschönerung beizutragen. Markus Flocke: „So kann, wie in einer Solidargemeinschaft, jeder etwas tun, um Gutes für unsere Stadt bewirken“.  

Schwelm, den 4. Juli 2019  

Heimsen viel Bürgerlob ein: Alexander Block und Andreas Isenberg. Mit dem Schwelmer "City-Team" freuen sich Schwelms Beigeordneter Ralf Schweinsberg, TBS-Vorstand Markus Flocke und Lars Seibel, Leiter der Abteilung Abfallentsorgung der TBS. Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal