Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für den Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes Hartmut Ziebs!

Das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen hat darüber informiert, dass auf Vorschlag von Ministerpräsident Laschet hat Herr Bundespräsident Steinmeier am 23. Oktober 2018 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Hartmut Ziebs verliehen hat.

Die persönliche Aushändigung der Auszeichnung an den Schwelmer Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, erfolgte am 20. Dezember in den Konferenzräumen K 14/15 des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

Hartmut Ziebs gehört der Schwelmer Feuerwehr seit seinem 18. Lebensjahr an. Hier hat er wichtige Ausbildungen und Lehrgänge absolviert und früh Verantwortung übernommen. Als stellv. Wehrführer der Feuerwehr Schwelm hat er die Belange der Feuerwehr Schwelm zu einer modernen Feuerwehr mitgestaltet.

In all dieser Zeit engagierte sich Hartmut Ziebs zudem in großartiger Weise für die Aus- und Fortbildung der jungen Feuerwehrkameradinnen und –kameraden – auch über die Stadtgrenzen hinaus. Er richtete hier seinen Blick immer auf den Ausbau eines modernen und zukunftsorientierten Feuerwehrwesens, nicht nur bei der Feuerwehr Schwelm.

Im August 1993 ereignete sich bei einer Spedition im Stadtgebiet ein Großbrand, der in die Geschichte der Feuerwehr und der Stadt Schwelm einging. Mehrere Tage lang löschten Hunderte von Feuerwehrleuten aus dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis und aus den umliegenden Städten unter der Führung von Hartmut Ziebs erfolgreich dieses Feuer. Durch die gute Zusammenarbeit aller Feuerwehren und die fachliche Qualifikation der Einsatzleitung, u.a. von Herrn Ziebs, konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Wenige Monate nach diesem Ereignis wurde Hartmut Ziebs 1994 zum Stadtbrandmeister und Wehrführer der Feuerwehr Schwelm ernannt. Mit seiner hohen Fachlichkeit und den Erkenntnissen aus dem Großbrand des Jahres 1993 wurden unter seiner Verantwortung neue Entwicklungen im Bereich der technischen und personellen Ausstattung der Feuerwehr Schwelm vorangetrieben und in den Folgejahren umgesetzt. Ihm wurde für sein hohes Engagement und seinen Einsatz zum Wohle der Feuerwehr Schwelm das Deutsche Feuerwehrenzeichen in „Silber“ verliehen.

Weitere Ehrungen waren das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in „Gold“ (2001), das Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes NRW in „Silber“ (2002), das Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes NRW in „Gold“ (2012) und die Ehrengabe der Stadt Schwelm zum 35Jährigen Jubiläum 2013.  

1992 begann Hartmut Ziebs mit der schrittweisen Erneuerung des Fahrzeugparks der Feuerwehr Schwelm. Mitte der 1990 Jahre wurde unter seiner Führung mit den ersten Planungen für einen Neubau der Feuer- und Rettungswache Schwelm begonnen.

Obwohl er in dieser Zeit immer weitreichendere Aufgaben und Funktionen auf Kreis- und Bezirksebene übernahm, war er stets mit seiner Heimatfeuerwehr Schwelm aktiv verbunden. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitglieder. 

Hartmut Ziebs stand als fachlicher und kameradschaftlicher Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Feuerwehrwesen zur Verfügung. Viele Jahre übernahm er als Einsatzleiter vom Dienst die Verantwortung an zahlreichen Einsatzstellen und behielt so den Kontakt zu seine Kameradinnen und Kameraden bei.

Hartmut Ziebs wird von seinen Kameradinnen und Kameraden sehr geschätzt und als Vorbild angesehen. Er lebt und unterstützt in ganz besonderem Maß den Leitgedanken des Feuerwehrwesens und viele Bürger/innen haben durch ihn den Weg zur Feuerwehr und dem damit verbundenen, selbstlosen Handeln für die Allgemeinheit gefunden.

Schwelm, den 21. Dezember 2018

Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs, nach der Ehrung mit seiner Familie, Innenminister Herbert Reul und dem Inspekteur der Feuerwehr NRW Helmut Probst. Quelle: IM NRW.
Der feierliche Akt der Aushändigung der Auszeichnung. Quelle: IM NRW.
Freuen sich mit dem Geehrten: Rolf-Erich Rehm, Präsident des EN-Kreisfeuerwehrverbandes, und Schwelms Feuerwehrchef Matthias Jansen.