Rund 30 Bürger/innen erhielten zum Auftakt den Pieks / Seit 3. Januar immer montags privates Impfangebot einer Arztpraxis im Schwelmer Jugendzentrum

Kurz vor dem Jahreswechsel informierte die Stadtverwaltung darüber, dass sie das Schwelmer Jugendzentrum in der Märkischen Straße 16 einmal wöchentlich für ein privat organisiertes Impfangebot für Erwachsene zur Verfügung stellt. Dort impfen jeden Montag von 14 bis 19 Uhr Mitarbeiter der Arztpraxis von Frau Dr. Anne Martinez Schramm aus Wuppertal. Das Angebot erfolgt in Kooperation mit dem DRK Schwelm. Impfwillige benötigen keine Terminbuchung.

Zum Start am 3. Januar erhielten gut 30 Bürgerinnen und Bürger eine Erst- oder Zweitimpfung bzw. eine Auffrischungsimpfung (Booster).

Bürgermeister Stephan Langhard und der 1. Beigeordnete Ralf Schweinsberg waren vor Ort und verfolgten den reibungslosen Ablauf des Impfauftaktes. Alles ging ruhig und gelassen vonstatten, und nicht wenige Bürger/innen bedankten sich für das neue niederschwellige Impfangebot „vor der Haustür“.

„Ich freue mich, dass wir den Menschen diese Impfmöglichkeit anbieten können und bedanke mich ausdrücklich bei allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Ich appelliere an alle Schwelmerinnen und Schwelmer, sich impfen oder boostern zu lassen, denn die Omikron-Variante ist hoch ansteckend“, so Bürgermeister Stephan Langhard, der davon überzeugt ist, „dass uns nur das Impfen – begleitet vom Tragen der Masken und dem Einhalten des Sicherheitsabstandes – eine neue Normalität verschaffen kann!“

Schwelm, den 4. Januar 2022

 

Melissa Wilk, Jan Wilk und Carola Wilk - hier mit Bürgermeister Stephan Langhard und dem Arzt Jörg Pfeffer- gehörten zu den ersten Bürger/innen, die vom neuen Impfangebot im Jugendzentrum Gebrauch machten. Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph
Serviceportal