Bauakteneinsicht

Voraussetzungen für die Bauakteneinsicht

Akteneinsicht in eine Bauakte wird folgenden Personen gewährt:

  • der Grundstückseigentümerin bzw. dem Grundstückseigentümer
  • von der Eigentümerin bzw. vom Eigentümer schriftlich Bevollmächtigte
  • jedem, der ein berechtigtes Interesse nachweisen kann

Akteneinsicht beantragen

  • Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für die Akteneinsicht
  • Verwenden Sie den bereitgestellten Vordruck
  • Bringen Sie zum Termin einen Eigentümernachweis oder die schriftliche Bevollmächtigung oder einen sonstigen Nachweis über Ihr berechtigtes Interesse mit

Hinweise

  • Eine Stornierung muss mindestens ein Werktag vor dem vereinbarten Termin telefonisch erfolgen, damit ein unnötiger Bereitstellungsaufwand vermieden wird.

  • Mitgebrachte Geräte, wie z.B. Fotoapparat, Smartphone oder Scanner dürfen ausschließlich zum Ablichten der im Rahmen der Akteneinsicht bereitgestellten Unterlagen genutzt werden. Jede andere Verwendung ist aus Gründen des Datenschutzes untersagt.

 

 

 

Mindestgebühren:

  • Grundgebühr: 13,50 €/einmalig
  • Zusatzgebühren für die Einsichtnahme: 13,50 €/je angefangene Viertelstunde

Optionale gebührenpflichtige Zusatzleistungen:

  • Fotokopie DIN A4: 0,70 €/je Stück
  • Fotokopie DIN A3: 1,00 €/je Stück
  • Einscannen von Unterlagen (Zeitaufwand): 13,50 €/je angefangene Viertelstunde
  • Antragsformular
  • Eigentümernachweis oder Bevollmächtigung oder
  • sonstiger Nachweis des berechtigten Interesses

Ihre Ansprechperson

Serviceportal