Anliegerbeiträge

Nach den bundes- bzw. landesweit geltenden Bestimmungen müssen sich Grundstückseigentümer, Wohnungseigentümer und Erbbauberechtigte durch einmalige Zahlung eines Beitrages an den Kosten von ausgewählten städtischen Infrastrukturmaßnahmen beteiligen. Zu den bekanntesten dieser "Anliegerbeiträge", die durch Bescheid von den Gemeinden erhoben werden, gehören die

  • Erschließungsbeiträge nach BauGB
  • Straßenbaubeiträge nach KAG
  • Kanalanschlussbeiträge nach KAG.

 

Für weitere Informationen zu den einzelnen Beitragsarten klicken Sie nebenstehend auf das von Ihnen gewünschte Thema.