Haltung von Hunden

  • Erteilung von Erlaubnissen und Ausnahmegenehmigungen nach den Landeshundegesetz
  • Überprüfung gefährlicher / unsachgemäßer Hundehaltungen
  • Hundehaltungsverbote
  • Befreiung vom Leinen- und Maulkorbzwang

Aufgrund der im Frühjahr 2015 erfolgten Änderung der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (AVerwGebO NRW) ist die Anzeige über die Haltung eines Hundes nach § 11 Abs. 1 des Landeshundegesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LHundG NRW) gebührenpflichtig.

Hierbei handelt es sich um die Anzeige, dass ein großer Hund (mindestens 40 cm Widerristhöhe und / oder ein Gewicht von mindestens 20 kg) gehalten wird.

Ab dem 01.04.2015 ist für diese Anzeige  eine Gebühr in Höhe von 25,00 € zu entrichten.

  • schriftliche Anmeldung bzw. schriftlicher Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis
  • Sachkundenachweis
  • Führungszeugnis
  • Nachweis der Haftpflichtversicherung
  • ggf. schriftlicher Antrag auf Befreiung von Maulkorb- & Leinenzwang
  • spezielle Unterlagen...
  • Landeshundegesetz NRW (siehe auch Merkblatt der Stadt Schwelm zum Landeshundegesetz NRW)
  • Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Schwelm

Kontakt

Frau D. Thiele

Details
Serviceportal